Jugend & Senioren 16.02.2020

Oberliga Südwürttemberg Senioren A

KSV Baienfurt     1 : 5     SKC Berg       (2106 : 2112)

Nachdem Berg gegen Nattheim sehr unglücklich verloren hatte, musste gegen Baienfurt ein Sieg her, damit der Klassenerhalt reine Formsache ist. Doch im Derby gegen Baienfurt kann immer alles geschehen. In der Startpaarung gelang Berg ein nahezu perfekter Start. Walter Hecht erzielte mit guten Sätzen 551/1 und sicherte den Punkt. Auch Stephan Hartwig kann mit 565/1 auf ein sehr gutes Spiel zurück blicken. Mit deutlichem Vorsprung ging es nun in die zweite Paarung. Hier drehten die Gastgeber nochmals auf und kamen Berg gefährlich nahe. Georg Buß erzielte in seinem zweiten Spiel an diesem Tag starke 553/1 und besiegelte seinen erfolgreichen Tag. Hermann Soltau kam nicht ganz in sein Spiel, für ihn sprang Wolfgang Thoma ein. Gemeinsam erzielten sie 443/0 Holz. Am Ende reichte der Vorsprung knapp über die Zeit und Berg freut sich diesen wichtigen Sieg erzielt zu haben.

 

Bezirksliga Oberschwaben-Zollern u14 Staffel 2

TSG Bad Wurzach m.   1 : 5     SKC Berg w     (1733 : 1891)

Als ungeschlagener Tabellenführer der Hauptrunde starte Berg als Favorit in das erste Spiel der Meisterschaftsrunde. Hier konnte die u14 noch nicht ihr gesamtes Können unter Beweis stellen, dennoch gelang der Sieg. Tatjana Staudacher erzielte mit 500/1 ihre persönliche Bestleistung und belohnte sich zugleich mit dem Mannschaftspunkt. Sarah Hartwig hingegen konnte mit ihrem Spiel nicht zufrieden sein und musste sich deutlich geschlagen geben. Ivana Lotina erzielte 515/1 und sicherte damit den zweiten Punkt. Auch Rosa Stroppel gelang mit 470/1 ihr Punkt. Mit diesem Erfolg startete Berg positiv in den Wettkampf und freut sich bereits jetzt auf das zweite Spiel in diesem Modus.

Bezirksliga Oberschwaben-Zollern u18 Staffel

SG 2020 Vilsingen / Hattenburg g     0 : 6     SKC Berg m               (- : 1883)

Für die u18 aus Berg läuft es dieses Jahr noch nicht so recht rund, erst mussten zwei Spiele in Folge abgesagt werden und dieses Mal trat der Gegner nicht an, da diese nicht rechtzeitig am Austragungsort ankamen. Berg musste das Spiel also ohne Gegner starten, was so nicht geplant war. Dennoch freut sich die u18 über den Sieg. Marcus-Michael Hartwig 379/1 kämpfte sich trotz Verletzung bis in den vierten Satz, beendete diesen dann jedoch vorzeitig. Magnus Belz zeigte sich mit 539/1 treffsicher und hätte auch gegen einen Gegner sicherlich gepunktet. Da die Gegner auch zur zweiten Paarung noch nicht da waren, ging es auch hier ohne Gegner los. Silas Staudacher 474/1 und auch Daniel Janz 491/1 spielten sehr gute Leistungen.

Hinweiß: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.